Schulchronik

10. März 1965

  • Baubeginn der Schule Wildschwanbrook

22. April 1966

  • Unterrichtsbeginn mit folgenden Klassen: eine Vorschulklasse, drei 1. Klassen, drei 2. Klassen, eine 3. Klasse, eine Kleinklasse 3/4, zwei 4. Klassen, eine Kleinklasse 5/6
  • Als Gebäude sind zunächst drei Waben fertig gestellt worden.
  • Herr Gerhard Klindt wird zum Schulleiter ernannt.

Schuljahr 1967/68

  • Die Schule umfasst die Klassen 1 bis 6 und den Schulkindergarten.

Herbst 1967

  • Etwa 400 Kinder besuchen die Schule.
  • Gründung des Schulvereins

21. Dezember 1967

  • Fertigstellung des Verwaltungstraktes mit Bücherei, Musikraum (Mehrzweckraum) und Eingangshalle

1. Juli 1968

  • Die Fachräume stehen jetzt zur Verfügung.

21.November 1969

  • Fertigstellung der Pavillons

23.Oktober 1970

  • Übergabe der Turnhalle

15. Oktober 1971

  • Mit 877 Schülern wird die größte Schülerzahl erreicht.

19. Januar 1973

  • Eine Hauptschulklasse wird nach neun Schuljahren aus unserer Schule entlassen.

August 1976

  • Zwei Vorschulklassen werden eingerichtet.

1.Juli 1980

  • Die letzte sechste Klasse wird verabschiedet.
  • Die ehemalige Volksschule Wildschwanbrook besteht danach nur noch als reine Grundschule mit den Klassen 1 bis 4 und der Vorschule.

Mai 1985

  • Wahl der neuen Schulleiterin Frau Claudia Schulze-Bergmann

27.April 1992

  • Einrichtung eines Pädagogischen Mittagstisches (1 Gruppe mit 20 Kindern)

August 1992

  • Wahl der neuen Schulleiterin Angela Zielke

März 1993

  • Einrichtung einer 2. Gruppe des Pädagogischen Mittagstisches (weitere 20 Kinder)

Herbst 1994 – Frühjahr 1997

  • Grundsanierung der Schule

Frühjahr 1997

  • Neugestaltung des Schulgeländes

August 1997

  • Öffnung eines Teils des Schulgeländes für alle Kinder und Jugendlichen der Umgebung.

Frühjahr 2006

  • 40jähriges Jubiläum der Schule